Mittwoch, 26. November 2008

Männerbusen: Ursachen und Behandlung

Am Mittwoch, dem 26. November startet die Erich-Lexer-Klinik in Kooperation mit dem Uniklinikum Freiburg ihre neue Vortragsreihe „Ästhetik“ mit dem Informationsvortrag „Männerbusen: Ursachen und Behandlung“. Prof. Dr. med. Jörg Borges, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie an der Erich-Lexer-Klinik und Prof. Dr. med. Ulrich Wetterauer, Abteilung Urologie am Universitätsklinikum Freiburg klären über die verschiedenen Ursachen und Behandlungsmethoden der Gynäkomastie auf.

Etwa 30 Prozent der erwachsenen Männer leiden unter einem Männerbusen (Gynäkomastie), bei sehr jungen und älteren Männern ab 50 Jahren sogar mehr als 50 Prozent. Was macht Mann, wenn die Brust weibliche Formen annimmt? Hinter Gynäkomastie können viele Ursachen stecken. Prof. Borges und Prof. Wetterauer geben Auskunft zu Fragen wie „Was steckt hinter einer Gynäkomastie?“, „Warum bekommen manche Männer einen Busen?“ und „Was unterscheidet eine echte von einer unechten Gynäkomastie?“. Interessierte Besucher können im Anschluss an die Veranstaltung Fragen stellen oder an einem Rundgang durch die Klinik teilnehmen.

Alle zwei Monate organisiert die Erich-Lexer-Klinik in Kooperation mit dem Uniklinikum Freiburg Vorträge zu medizinischen Themen und Behandlungsmethoden der Kliniken.

Weitere Informationen hierzu unter 0761-896 41 70.

Rückrufservice

Bitte um Rückruf: