Montag, 30. August 2010

Dauerausstellung von Llazar Myzezari in der Erich-Lexer-Klinik

Der Maler Llazar Myzezari wurde am 28. März 1933 in Berat (Albanien) geboren. Er studierte zwei Jahre an der Kunsthochschule in Prag von 1959 bis 1961. Danach setzt er sein Studium an der Kunstakademie in Tirana fort, das er 1965 mit einem Diplom abschloss.

Danach war er als Kunsterzieher an der Kunstschule "Jordan Misja" in Tirana tätig und nahm an Ausstellungen in Albanien teil. Llazar Myzeqari ist Mitglied im albanischen Künstler- und Schriftstellerverband. In der Zwischenzeit ist er pensioniert, malt in seinem Atelier soweit es ihm sein Gesundheitszustand erlaubt.

Als Maler genießt er den Ruf, der "albanische Emil Nolde" zu sein. Die Farbgebung seiner Gemälde ist ausgesprochen klar und kräftig, sein Stil expressiv und freudig. Seine bevorzugten Motive sind Landschaften in der Umgebung von Tirana, wo er auch seine gesamte Lebenszeit verbrachte.

Die Exponate wurden freundlicherweise von Frau Prof. Carla Tanson für die Dauersausstellung zur Verfügung gestellt.

Einige der Bilder aus unserer Region stehen auch zum Verkauf. Die Ausstellung kann montags bis freitags zwischen 8.00 und 16.00Uhr besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Rückrufservice

Bitte um Rückruf: