Sprachauswahl

+49 (0)761-8964170
Mo - Fr 8:00 - 17:00 h

Schamlippenvergrößerung FAQ

Häufige Fragen zur Schamlippenvergrößerung

In unserer Sprechstunde stellen wir fest, dass viele Patientinnen vor einer Schamlippenvergrößerung ähnliche Fragen beschäftigen. Daher haben wir die häufigsten Punkte, die im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgespräches zur Sprache kommen, zu Ihrer Information zusammengestellt.

  1. Wann kann ich meinen Sport wieder aufnehmen?

    In den ersten vier Wochen sollten Sie auf Sport verzichten, insbesondere auf reibungsintensive Sportarten wie Radfahren, Reiten oder Joggen.

  2. Wie lange sollte ich Geschlechtsverkehr zurückstellen?

    Nach dem Eingriff sollten Sie mindestens vier Wochen warten. Die Belastungen, die beim Beischlaf entstehen, könnten sonst die Wundheilung unterbrechen.

  3. Ist der Zeitpunkt des Eingriffs von meinem Zyklus abhängig?

    Grundsätzlich kann die Operation in jeder Phase Ihres Zyklus erfolgen, also auch während der „Tage“. Jedoch ist dies aus hygienischen Gründen nicht zu empfehlen. Außerdem sollten Sie in den ersten beiden Wochen nach dem Eingriff zu Binden statt Tampons greifen.

  4. Wird mein Gefühlsvermögen beeinträchtigt?

    Durch die postoperative Schwellung kann das Gefühlsvermögen geringfügig und vorübergehend beeinträchtigt sein.

  5. Muss ich mit starken Schmerzen rechnen?

    Der Eingriff erfolgt in örtlicher Betäubung und auf Wunsch im Dämmerschlaf oder Vollnarkose. Nach der Betäubung sind während der Operation keine Schmerzen zu spüren. Über Nacht nach der Operation treten normalerweise leichte bis mittlere Schmerzen und Brennen auf, welche unter Einnahme von Schmerzmittel gut zu vertragen sind. 24 Stunden nach dem Eingriff sind diese Beschwerden fast vollständig verschwunden. Mit dauerhaften Schmerzen ist demnach nicht zu rechnen.

  6. Wann stellt sich das endgültige Ergebnis ein?

    Der Großteil der Schwellung ist nach spätestens einem Monat abgeklungen. Innerhalb eines halben Jahres bildet sich die übrige Schwellung, die mit bloßem Auge kaum zu erkennen ist, komplett zurück.