Sprachauswahl

+49 (0)761-8964170
Mo - Fr 8:00 - 17:00 h

Das Universitätsklinikum Freiburg gehört zu den fünf besten Kliniken in Deutschland

Mittwoch, 25. November 2015

Im aktuellen Krankenhausranking des Magazins „Focus Gesundheit“ nimmt das Universitätsklinikum Freiburg zum vierten Mal in Folge eine Spitzenposition ein.

Laut dem heute erschienenen Krankenhausranking des Magazins „Focus Gesundheit“ gehört das Universitätsklinikum Freiburg im bundesweiten Vergleich erneut zu den fünf besten Krankenhäusern. Besonders die Strahlentherapie und die Psychiatrie sowie die Behandlung von Brustkrebs, Darmkrebs, Lungenkrebs und die Orthopädie gehören zu den besten in Deutschland. In Baden-Württemberg belegt das Freiburger Universitätsklinikum den zweiten Platz nach dem Universitätsklinikum Heidelberg. Auf Platz drei und vier sind die Uniklinika Tübingen und Ulm.  

„Dass wir bereits zum vierten Mal in Folge zu den ‚top five Krankenhäusern‘ in Deutschland gehören, macht uns stolz und bestätigt unser tägliches, professionelles Handeln in der Patientenversorgung. Als Klinikum der Supra-Maximalversorgung haben wir dabei stets die höchsten Ansprüche, die jedem unserer Patienten zugutekommen sollen“, so der Leitende Ärztliche Direktor des Universitätsklinikums Freiburg, Prof. Dr. J. Rüdiger Siewert.  „Mein Dank geht dabei an unsere über 10.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die diesen Erfolg durch ihren Einsatz erst möglich machen. Das erfreuliche Ergebnis ist für uns alle Motivation und Ansporn, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen“, so Siewert.  

Für den derzeit größten und umfangreichsten Vergleich Deutschlands zogen die Focus-Redaktion sowie das unabhängige Rechercheinstitut MINQ Daten von mehr als 1.000 Krankenhäusern heran. Ausschlaggebend für die Platzierungen waren dem Magazin zufolge nachhaltige Behandlungserfolge bei Operationen, Komplikationsquoten, technische Ausstattung, die Anzahl betreuender Ärzte, Qualifikation der Pfleger sowie die Patientenzufriedenheit und der Hygienestandard der Häuser. Die Untersuchung deckt 16 wichtige Fachbereiche und Erkrankungen ab – von Alzheimer, Krebserkrankungen, Parkinson bis hin zu Risikogeburten und Zwangsstörungen.  

„Leider findet bei diesem Ranking das Universitäts-Herzzentrum Freiburg ∙ Bad Krozingen – obwohl funktionaler Bestandteil des Universitätsklinikums Freiburg – keine Berücksichtigung, sondern wird isoliert bewertet“, so Prof. Siewert. „Andernfalls könnte eine noch höhere Bewertung des Universitätsklinikums Freiburg erwartet werden.“