Sprachauswahl

+49 (0)761-8964170
Mo - Fr 8:00 - 17:00 h

Arash Momeni: Neuer apl. Professor an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Montag, 1. Februar 2016

Prof. Dr. med. Arash Momeni (Jahrgang 1978) hat am 26. Januar 2016 von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg die Bezeichnung außerplanmäßiger Professor verliehen bekommen. Im Rahmen seiner Facharztweiterbildung und wissenschaftlichen Tätigkeit bei Univ.-Prof. Dr. med. Stark an der Abteilung Plastische und Handchirurgie entwickelte er unter anderem seine klinischen und Forschungsschwerpunkte Evidenzbasierung in der Plastischen und Ästhetischen Medizin, rekonstruktive Mikrochirurgie und neue Behandlungsmethoden der Fazialisparese (Gesichtslähmung).

Arash Momeni

Zusätzlich zur Weiterbildung an der Uniklinik Freiburg durchlief Prof. Momeni eine 7-jährige Weiterbildung an der Division of Plastic and Reconstructive Surgery, Stanford University, und ist derzeit an der Division of Plastic Surgery, University of Pennsylvania, als rekonstruktiver Mikrochirurg tätig. Er war im Juli 2015 teil des Ärzteteams, welcher die weltweit erste bilaterale pädiatrische Handtransplantation unter der Leitung von Prof. L. Scott Levin durchführte. Prof. Momeni verfolgt weiterhin trotz seines Aufenthaltes in den USA gemeinsame Forschungsprojekte mit der Freiburger Heimatabteilung und gehört seit 2012 zu dessen akademischen Lehrkörper.

 

Die erfolgreiche Facharztprüfung für das Fach Plastische Chirurgie sowie die Zusatzbezeichnung Handchirurgie legte er jeweils 2010 und 2013 ab. Er ist Autor zahlreicher Buchkapitel sowie von bisher über 100 wissenschaftlichen Veröffentlichungen, Mitherausgeber der international renommierten Zeitschriften „Annals of Plastic Surgery“ und „Microsurgery“ und ist Reviewer bei zahlreichen weiteren Fachzeitschriften (u.a. „Surgery“, „Journal of Plastic, Reconstructive, and Aesthetic Surgery“ und „Aesthetic Plastic Surgery“).