Sprachauswahl

+49 (0)761-8964170
Mo - Fr 8:00 - 17:00 h

Die häufigsten Fragen zur ästhetischen Zahnheilkunde

In unserer Sprechstunde stellen wir fest, dass viele Patientinnen und Patienten vor einer ästhetischen Zahnbehandlung ähnliche Fragen beschäftigen. Daher haben wir die häufigsten Punkte, die im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgespräches zur Sprache kommen, zu Ihrer Information zusammengestellt.

  1. Wie lange dauert eine Bleaching-Behandlung?

    In der Regel dauert eine Bleaching-Behandlung etwa 60 Minuten. Bei Bedarf kann die Behandlung wiederholt werden.

  2. Ist das Resultat sofort sichtbar?

    Ja, das Resultat ist sofort sichtbar und wird anhand eines Farbrings dokumentiert.

  3. Wie lange hält das Ergebnis an? Muss die Behandlung regelmäßig wiederholt werden?

    Erfahrungsgemäß hält das Ergebnis circa drei bis fünf Jahre an. In dieser Zeit dunkeln die Zähne etwas nach.

  4. Greift ein Bleaching Zahnschmelz oder Zahnfleisch an?

    Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Bleachings keine Schäden an der Zahnhartsubstanz verursachen. Nach der Behandlung können kurzfristig Überempfindlichkeiten der Zähne auftreten, die im Anschluss durch Flouridierung der Zähne gelindert werden.

  5. Ich habe sichtbare Abstände zwischen den Zähnen. Können diese auch mit Composites (Kunststoff-Füllungen) korrigiert werden?

    Wenn die Lücken nicht zu groß sind, können sie auch mit Composites geschlossen werden.

  6. Wie lange sind Composites haltbar?

    Nach aktuellen wissenschaftlichen Untersuchungen sind Composites mindestens zehn Jahre haltbar.

  7. Kann es zu allergischen Reaktionen auf Composites kommen?

    Bei den modernen Feinhybridcomposites sind nur sehr selten allergische Reaktionen zu verzeichnen. Bei Verdacht auf eine allergische Reaktion kann im Vorfeld ein Allergietest durchgeführt werden.

  8. Wo liegt der Unterschied zwischen Composites und Inlays?

    Bei einem Composite handelt es sich um ein plastisches Füllungsmaterial. Das Material wird in den defekten Zahn eingebracht, ausgehärtet und poliert. Die Füllung ist somit nach nur einem Termin fertig gestellt. Inlays sind Präzisionsteile, die im Labor von einem Zahntechnikermeister hergestellt werden. Diese Inlays bestehen aus Keramik oder Gold. Es sind mehrere Sitzungen bis zum endgültigen Ergebnis erforderlich.

  9. Ist das Anschleifen der Zähne zur Vorbehandlung für Veneers schmerzhaft?

    Jeder Patient hat eine unterschiedliche Schmerzsensibilität. Da für Veneers der Schmelz nur etwa 0,3 Millimeter abgetragen wird, verursacht das Anschleifen der Zähne in der Regel keine Schmerzen. In jedem Fall sind wir in der Lage, Ihnen jede Behandlung so schmerzfrei wie möglich zu gestalten.