Sprachauswahl

+49 (0)761-8964170
Mo - Fr 8:00 - 17:00 h

Verkleinerung der Schamlippen

Die Schamlippenverkleinerung ist der häufigste Eingriff in der weiblichen Genitalchirurgie. Eine Schamlippenverkleinerung (Labienreduktion) bezeichnet eine operative Entfernung überschüssigen Gewebes der inneren oder äußeren Schamlippen. Geburten, Veranlagung oder natürliche Alterung können übermäßig große Schamlippen mit sich bringen.

Wer eignet sich für eine Verkleinerung der Schamlippen?

Für eine Schamlippenverkleinerung eignen sich Patientinnen, die unter der Größe oder Asymmetrie ihrer Schamlippen leiden. Für eine Verkleinerung sprechen sowohl körperliche als auch ästhetische Gründe. Viele Frauen haben sehr lange schlaffe Schamlippen, die ihr Körpergefühl beim Sport oder Geschlechtsverkehr negativ beeinträchtigen. Einige Frauen empfinden die Anatomie ihrer Schamlippen schlicht als unästhetisch.

Beratung zur Verkleinerung der Schamlippen

Im Rahmen des Beratungsgesprächs zu einer Schamlippenverkleinerung werden zunächst Ihre Vorstellungen besprochen und Ihre Fragen ausführlich beantwortet.
Es folgt eine Voruntersuchung der Intimregion, verbunden mit der Anfertigung von Fotos. Anhand des Bildmaterials werden Sie über die einzelnen Aspekte der Operation genauestens aufgeklärt und erfahren, welches Resultat Sie erwarten können.

Operative Durchführung der Verkleinerung der Schamlippen

Bei der Schamlippenverkleinerung kommt ein Radiochirurgiegerät zum Einsatz, welches eine präzise, schonende und blutungsarme Operation ermöglicht. Die sorgsame Schnittführung lässt die erogenen Zonen unangetastet. Selbstauflösende Nähte schließen die behandelten Stellen. Der Eingriff findet bei örtlicher Betäubung statt und dauert je nach Umfang zwischen anderthalb und drei Stunden. Innere wie äußere Schamlippen lassen sich auch gemeinsam in nur einer Operationssitzung verkleinern.

Nach der Operation

Nach einer Schamlippenverkleinerung sollten Patientinnen den Intimbereich möglichst steril halten. Um eine Infektionsgefahr zu verringern empfiehlt sich die Verwendung einer desinfizierenden Salbe sowie Wundauflagen. Lauwarme Duschen und Sitzbäder ab dem dritten Tag fördern die Genesung. Da die Intimregion noch sehr empfindlich ist, sollte vier Wochen lang auf Sport und Geschlechtsverkehr verzichtet werden.

Weitere Informationen zum Thema

Hier finden sie weitere Informationen zum Thema Schamlippenverkleinerung.