Sprachauswahl

+49 (0)761-8964170
Mo - Fr 8:00 - 17:00 h

Endoskopische Stirnstraffung / Brauenlift

Die endoskopische Stirnstraffung ("endoskopisches Stirnlift", "Brauenlift") ist eine der weniger bekannten ästhetisch-chirurgischen Maßnahmen, und kann dennoch enorme Effekte erzielen! Eine endoskopische Stirnstraffung wird durchgeführt, um den oberen Teil des Gesichtes insbesondere hängende Augenbrauen und ausgeprägte "Stirnrunzeln" zu beeinflussen.
Ziel ist die Beseitigung eines finsteren oder müden Gesichtsausdruckes. Der Eingriff kann alleine oder in Kombination mit einem kompletten Gesichtsstraffung und einer Oberlidstraffung durchgeführt werden. In manchen Fällen kann die Stirnstraffung auch einen positiven Einfluss auf häufige Kopfschmerzen haben.

Prof. Stark in VOGUE-Spezial zum endoskopischen Gesichtslift

Wer eignet sich für eine endoskopische Stirnstraffung?

Für eine Stirnstraffung eignen sich Frauen oder Männer, deren Augenbrauen hängen. Dies kann einen finsteren oder müden Gesichtsausdruck bewirken. Stark vertiefte Stirnfalten und die so genannten "Zornesfalten" können ebenfalls geglättet werden. Nur bei einer sehr „hohen“ Stirn (großer Abstand zwischen Augenbrauen und Haaransatz) wird selten noch das klassische "offene" Verfahren mit einem Schnitt entlang der Haargrenze durchgeführt.

Beratung zur Stirnstraffung

Während eines Beratungsgespräches mit unseren Fachärzten in Freiburg werden zunächst Ihre Vorstellungen und etwaige Bedenken zur endoskopischen Stirnstraffung in Ruhe besprochen. Anschließend erfolgt eine ausführliche Untersuchung und Analyse Ihres Gesichtes, insbe- sondere der Augen- und Stirnpartie. Zusätzlich werden Photos angefertigt, anhand derer später skizzenhaft die operativen Möglichkeiten erläutert werden. Wir möchten Ihnen eine möglichst genaue Vorstellung davon geben, was Sie erwarten können.

Operative Durchführung der Stirnstraffung

Eine endoskopische Stirnstraffung wird in Vollnarkose (alternativ im Dämmerschlaf) unter stationären Bedingungen in der Erich-Lexer-Klinik in Freiburg durchgeführt. Es werden lediglich 4 kleine Schnitte im behaarten Bereich benötigt, so dass hinterher keine sichtbaren Narben zurückbleiben. Über diese Zugänge wird der Stirnbereich inklusive Augenbrauen je nach individueller Erfordernis gestrafft und angehoben. Die Fixierung, welche für ein dauerhaftes Ergebnis nötig ist, erfolgt mit Fäden und zwei kleinen Schräubchen im Schädelknochen, welche nach einer Woche problemlos wieder entfernt werden. Der Eingriff dauert etwa 1,5 Stunden.

Nach der Operation

Ein Spannungsgefühl für einige Tage kann auftreten, bis zur kompletten Abschwellung können einige Wochen vergehen. Eine Gefühlsminderung bildet sich im Allgemeinen nach wenigen Wochen zurück. Sie sollten eine Woche Urlaub einplanen und sportliche Aktivitäten für 2 Wochen vermeiden.

Weitere Informationen zum Thema

Hier finden sie weitere Informationen zum Thema Stirnlifting.